ST-G30

Weitere Informationen

  • Eigenschaft: Musikserver

Hi-Fi Musikserver, der für ein superbes Klangerlebnis und erstklassigen Bedienkomfort von Netzwerk-Audiosystemen entwickelt wurde.

Bit-genaues Rippen
Wenn beim Rippen von CDs aufgrund von Flecken oder Kratzern auf der CD nicht korrigierbare Fehler auftreten, ersetzt ein herkömmliches Laufwerk diese Fehler mit interpolierten Daten. Dies führt zu Verzerrungen und damit schlechterer Klangqualität. Wenn Daten auf diese Weise interpoliert werden, ermittelt der ST-G30 die Generation des Fehlers, justiert die Servoeigenschaften und versucht erneut, die korrekten Daten zu lesen. Wenn beim Neuversuch erneut ein Fehler auftritt, wird der Hörer mit einer Warnmeldung benachrichtigt.

Rauscharme USB-Übertragung
Wenn Musik über ein Netzwerk gestreamt wird, kann sowohl bei der Dekodierung durch das Abspielgerät als auch durch Spannungsschwankungen durch die Paketverarbeitungslast usw. Jitter entstehen. Der ST-G30 kann über den USB-Ausgang an ein USB-DAC-Gerät angeschlossen werden, welches dann die Dekodierung übernimmt, was die Verarbeitungslast für das Abspielgerät und den Jitter bei der Datenübertragung senkt.

Separate, stabile Stromversorgung
Die Stromversorgung durch das Netzteil wird in drei Leitungen aufgeteilt: eine für den SSD-Laufwerksblock, eine für den USB-Audio-Ausgangsblock und eine für den Steuerungs- und Displayblock. So wird Rauschen zwischen den Blöcken verringert. Eine große Anordnung von Kondensatoren wird für den SSD-Laufwerksblock verwendet, der eine Stromversorgung mit hoher Aufnahmekapazität für Stromspitzen benötigt. Der USB-Audio-Ausgangsblock benötigt eine saubere Stromversorgung und enthält eine Stabilisierungsschaltung sowie Elektrolytkondensatoren mit hoher Kapazität.

Architektur zur Eindämmung von digitalem Rauschen
Alle digitalen Schnittstellen sind speziell isoliert. Zusätzlich zur separaten Stromversorgung für USB für Import/Kopien, LAN und SSD ist jeweils ein Power Conditioner vorhanden. Dadurch wird ein Übersprechen von Rauschen zwischen den Blöcken verringert. Außerdem werden ein Gleichtaktfilter und ein Impulstransformator mit hoher Kapazität für den LAN-Anschluss verwendet, um die Einstreuung externen Rauschens zu verringern.

Intelligente Schaltkreisaktivierung
Netzwerke, USB-Geräte und Laufwerke können Rauschen verursachen und die Klangqualität beim Abspielen beeinträchtigen. Der ST-G30 steuert den SoC(System-on-Chip)-Betrieb je nach Modus und senkt die Prozessorlast, um Rauschen zu verringern, das beim Abspielen innerhalb des Geräts entsteht. So wird die Reinheit des Klangs verbessert.

Spezielle SSD-Behausung mit Vibrationsschutz
Im ST-G30 kommt als Speichermedium eine sog. SSD (Solid State Disc) ohne bewegliche Teile und daher ohne Vibration oder Geräuschentwicklung zum Einsatz. SSDs für die Anwendung in PCs werden oft mit niedrigem Gewicht anstatt Vibrationsschutz als Priorität entwickelt. Die für den ST-G30 entwickelte SSD-Behausung enthält einen Dämpfer im Aluminiumgehäuse. Das SSD-Gehäuse ist außerdem verstärkt, um die Klangpräzision zu verbessern. Da die SSD außerdem austauschbar ist, kann leicht ein Upgrade durchgeführt werden.

Gelesen 1142 mal
Mehr in dieser Kategorie: « SU-G30 SU-G700 »

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.