SU-G700

Weitere Informationen

  • Eigenschaft: Stereo-Vollverstärker

Ein Vollverstärker für faszinierend authentischen Musikgenuss

Audio-Technologie auf Niveau unserer Referenzklasse
Die konsequente Orientierung an den Komponenten unserer Referenzklasse sorgt dafür, dass die JENO Engine Audiosignale volldigital und mit minimalem Jitter von der Eingangsstufe bis zur Endstufe verarbeitet und überträgt. Der LAPC-Schaltkreis übernimmt die Phasen-Kalibrierung des angeschlossenen Lautsprechers, um ideale Verstärkungs- und Phasencharakteristika für jeden Lautsprecher zu erzielen. Das neu entwickelte, extrem verzerrungsarme Schaltnetzteil steuert die Spannungsversorgung so präzise, dass Schaltfrequenzabweichungen aufgrund von Lastschwankungen unterbleiben.

JENO Engine (Jitter Elimination and Noise Shaping Optimization)
Damit die großen Datenmenge des Musiksignals originalgetreu und verlustfrei an die Lautsprecher übertragen werden, nutzt der SU-G700 ein volldigitales Verstärkungsprinzip in der Endstufe einschließlich der JENO Engine (Jitter-Elimination and Noise Shaping Optimisation). Auch hier ist eine konsequente Orientierung an der Technics-Referenzklasse umgesetzt. Auch beim SU-G700 wird der von Technics entwickelte Jitter-Reduktions-Schaltkreis eingesetzt, um das unerwünschte Taktzittern im gesamten hörbaren Frequenzbereich zu verhindern. Die Klangbeeinträchtigung durch Jitter ist damit im Gegensatz zu herkömmlichen Digitalverstärker wirkungsvoll unterdrückt. Außerdem kommt ein einzigartiger, hochpräziser PWM-Wandlerschaltkreis zum Einsatz, der hohe Klangqualität befördert. Selbst Musikdaten im hohen Dynamikbereich, wie sie bei High-Resolution-Musik vorkommen, werden verlustfrei in PWM-Signale gewandelt. Dazu wurden die Geschwindigkeit und der Grad sowie die Quantisierungszahl des Noise Shapings optimiert. Diese Technologien ermöglichen eine herausragend natürliche und detaillierte Reproduktion, die dem Hörer selbst feinste Nuancen in der Musik erschließen.

LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)
Die Impedanz eines Lautsprechers ändert sich mit der Frequenz. Der Leistungsverstärker muss die Lautsprecher ungeachtet ihrer spezifischen Charakteristika antreiben. Herkömmliche Digitalverstärker steuern die Lautsprecher über einen Tiefpassfilter in der Ausgangsstufe an. Dadurch ist der Einfluss durch die Impedanz-Charakteristika der angeschlossenen Lautsprecher viel stärker. Obwohl bei konventionellen Verstärkern die Amplitudencharakteristika mittels negativer Rückkopplung kontrolliert werden können, ist eine Optimierung der Phasencharakteristika nicht möglich. Daher hat Technics einen adaptiven Optimierungsalgorithmus für die Lautsprecherimpedanz entwickelt. Er korrigiert die Impulsantwort des Lautsprechers mittels digitaler Signalverarbeitung. Dazu misst er die Amplituden-Phasen-Charakteristika des Verstärkers bei angeschlossenen Lautsprechern. Diese neue Methode ermöglicht die Glättung der Frequenzgang-Charakteristika von Amplitude und Phase, was bei herkömmlichen Verstärkern nicht möglich ist. Die Zeitrichtigkeit des entstehenden Verstärkersignals führt zu einem Klangbild mit präziser Räumlichkeit.

Ultraschnelles, rauscharmes Hybrid-Schaltnetzteil
Bei einem herkömmlichen Schaltnetzteil variiert die Schaltfrequenz in Abhängigkeit von der Laständerung. So sollen die Zyklen des eingeschalteten Zustandes zur Stabilisierung der Ausgangsspannung gesteuert werden. Diese Schwankungskomponente in der Schaltfrequenz beeinträchtigt allerdings die Klangqualität. Das neu entwickelte Netzteil des SU-G700 reduziert klangschädliche Rauschkomponenten, indem es die Schaltfrequenz fixiert. Außerdem ist die letzte Stufe des Schaltnetzteils mit einem Längsregler ausgestattet, der die Ausgangsspannung stabilisiert. Bei diesem Längsregler werden speziell gefertigte, hochpräzise Elektrolyt-Kondensatoren eingesetzt.

Darüberhinaus reduziert das neue Resonanz-Netzteil den Pegel des Schaltrauschens. Die Bauteile, die zur Rauschminderung dienen – z.B. Kondensatoren - wurden sorgfältig ausgewählt. Zahlreiche Innovationen sorgen dafür, Rauschen zu vermeiden und somit kristallklaren, reinen Klang zu garantieren.

Architektur zur Eindämmung von digitalem Rauschen
Bei den Computerschnittstellen (Netzwerk, USB-A, USB-B) werden sog. Power Conditioner mit nichtmagnetischen Kohleschichtwiderständen eingesetzt. Sie unterdrücken effektiv magnetische Verzerrungen. Dazu kommen hochpräzise Glimmerkondensatoren, die geringe dielektrische Verluste, hohe Spannungsfestigkeit sowie hervorragende Temperaturstabilität auszeichnen. Damit die Klangqualität höchste Reinheit erzielt, wird beim SU-G700 das Eindringen von Rauschen von Außen konsequent unterdrückt.

Hohe Klangqualität durch dreigeteilten Aufbau
Bei Vollverstärkern gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schaltkreise. Einige regeln die empfindlichen Eingangssignale der Quellen, in anderen dagegen fließen höhere Strommengen, etwa in den Endstufen oder in den Netzteilsektionen. Der SU-G700 verfügt über einen dreigeteilten Blockaufbau (Netzteil, Verstärkersektion, Eingangssektion). Abschirmungen isolieren die drei Sektionen wirkungsvoll voneinander. Dies verhindert Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken. Das Resultat: hohe Klangreinheit. Außerdem unterdrückt die hohe Steifigkeit des Chassis Vibrationen von elektronischen Bauteilen und minimiert damit Klangbeeinträchtigungen.

Gelesen 1231 mal
Mehr in dieser Kategorie: « ST-G30 SU-C700 »

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.